Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco

Sterne-Sieg in Herne

Herne. Einen Start-Ziel-Sieg haben die Bundesliga-Basketballerinnen der Rutronik Stars Keltern am Sonntagabend gefeiert. Im Duell mit dem ewigen Rivalen Herner TC setzte sich das Team aus dem Enzkreis mit 71:64 (39:31) durch.

„Es gab viele Wechsel im Spiel, insgesamt fand ich es sehr ausgeglichen“, sagte Kelterns Trainer Christian Hergenröther. Die Statistiken unterstrichen seine Einschätzung. In beiden Teams punkteten jeweils drei Spielerinnen zweistellig. Während bei Keltern Agnieszka Skobel mit 17 Punkten beste Werferin war, brachte es beim HTC Nicole Enabosi auf 21 Punkte. Bei den Rebounds (28:29), Assists (11:13), Steals (9:8) und Turnovers (17:20) lagen beide Mannschaften ebenfalls nicht weit auseinander. Gleiches galt für Zwei-Punkte-Würfe (42:45 Prozent) und Freiwürfe (71:73 Prozent). Doch was gab am Ende den Ausschlag zugunsten von Keltern? „Defensiv haben wir einiges von dem, was wir uns vorgenommen hatten, gut umgesetzt. Aus dem Halbfeld haben wir Herne im Griff gehabt, haben ein paar Sachen von ihnen gut weggenommen“, so Hergenröther.

Keltern legte früh auf 6:0 vor, entschied die beiden ersten Viertel für sich. Fünf versenkte Dreier (bei sieben Versuchen) standen zur Halbzeit, am Ende lag die Quote bei 78 Prozent (7/9). Defensiv ließen die Sterne vor allem im zweiten Abschnitt (14:15) und im Schlussviertel (13:12) nur wenig zu. Zwar glich Herne beim 26:26 aus, ein Führungswechsel gelang allerdings zu keinem Zeitpunkt. Phasenweise, so beim 57:42, betrug Kelterns Vorsprung 15 Punkte. Doch Herne verkürzte mittels 9:0-Lauf wieder. „Wir sind bereits am Samstag angereist, daher hatte ich eigentlich gehofft, dass wir in manchen Situationen spritziger sind. In der zweiten Halbzeit waren unsere Abschlüsse nicht so gut, wir haben ein paar Fehler gemacht“, so Hergenröther.

Getrübt wurde die Freude über Kelterns wichtigen Auswärtssieg durch den Abgang von Breanna Richardson. Die Partie in Herne war ihre vorerst letzte für Keltern, sie zieht es in Frankreichs Erste Liga. Shay Colley musste aufgrund von Knieproblemen passen.

Rutronik Stars Keltern: Skobel 17 Punkte/drei Dreier, Richardson 16/1, Mandic 14, Kiss-Rusk 9, Deura 8/2, Pokk 4, Tavic 3/1, Schüler, Rivers.

Autor: Frank Seyen (Pforzheimer Kurier: 24.01.2022)

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe