Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco

Knapp geschlagen

Keltern. Mit einem Erfolgserlebnis, auch wenn das vorzeitige Aus bereits vor dem Duell mit Zabiny Brno aus Tschechien besiegelt war, wollten sich die Basketballerinnen der Rutronik Stars Keltern in ihrem letzten Spiel der Gruppe K aus dem EuroCup-Wettbewerb verabschieden.

Doch aus diesem Vorhaben wurde nichts. In der Dietlinger Speiterlinghalle waren es am Donnerstagabend wieder einmal die Gäste, die nach dem 78:77(46:41)-Auswärtssieg jubeln durften. Am Ende gelang es dem amtierenden deutschen Meister lediglich, eine von sechs Partien in der Gruppenphase für sich zu entscheiden.

Kelterns Agnieszka Skobel war es, die im vorerst letzten Spiel auf internationaler Bühne für längere Zeit per Freiwurf den ersten Punkt setzte. Die Anfangsphase der Partie verlief ausgeglichen, nach ständig wechselnden Führungen waren es die Gäste aus Tschechien, die das erste Viertel mit 22:18 für sich entschieden. In den zweiten Abschnitt kamen die Sterne zunächst besser (23:22), allerdings hatte Zabiny Brno stets eine Antwort parat. Die Sterne boten die Stirn, doch das 37:34 (15.) von Breanna Richardson sollte für sehr lange Zeit die letzte Führung bleiben. Zur Pause lag Zabiny Brno, das am Ende drei der vier Viertel gewann, beim 46:41 wieder vorne. Zeitweise, nach zu hoher Fehlwurfquote und zu vielen Ballverlusten von Keltern, war der Vorsprung des Gruppen-Zweiten auf zehn Punkte angewachsen, ehe ein Dreier von Milica Deura die Aufholjagd einläutete (49:51). Der Ausgleich blieb den Sternen, die lediglich bis auf einen Punkt herankamen, jedoch im kompletten dritten Abschnitt verwehrt.

Im letzten Viertel dauerte es bis zur 34. Minute, ehe Richardson ihr Team für den enormen kämpferischen Aufwand mit dem 70:70 belohnte. Mailis Pokk sorgte gar für die Führung (72:70). Nachdem erneut Deura per Dreier zum 77:74 getroffen und Gästeakteurin Anna Jurcenkova auf 77:76 (38.) verkürzt hatte, passierte lange Zeit nichts. Nach dem 77:78 von Bria Holmes blieben noch 47 Sekunden Zeit. Doch sowohl ein Wurf von Brittany Carter als auch ein Dreierversuch von Pokk fanden nicht mehr den Weg ins Ziel.

In der Ersten Bundesliga geht es für die Sterne am Sonntag (16 Uhr) zuhause gegen die Bascats Düsseldorf weiter. Das Team von Dhnesch Kubendrarajah schaffte in den vergangenen Jahren den Durchmarsch von der Bezirks- in die Zweite Bundesliga. Vergangene Saison gelang erstmals der Sprung ins Oberhaus. Mit erst zwei Siegen nehmen die Rheinländerinnen den vorletzten Tabellenplatz ein. Keltern ist Sechster.

Rutronik Stars Keltern: Pokk 16 Punkte/zwei Dreier, Skobel 15/2, Deura 14/4, Carter 12/1, Richardson 9, Pavic 5, Mandic 4, Schüler 2.

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe