Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco

Nach großem Umbruch im Team: Kelterner Basketballerinnen auf schwieriger Reise

Als Titelverteidigerinnen starten die Basketballerinnen der Rutronik Stars Keltern am Samstag in die neue Bundesliga-Saison. Um 19 Uhr gehen die Sterne beim BC Marburg mit einem stark veränderten Team wieder auf Punktejagd. PZ-news klärt die wichtigsten Fragen rund um den Saisonstart.

Wie lief die Vorbereitung?

Erst spät starteten die Sterne spät in die Saisonvorbereitung. Am 1. September trafen sich die Spielerinnen erstmals in Keltern zum Training. Einige Athletinnen stießen noch später dazu. „Das war nicht optimal, weil wir auch noch die ein oder andere Verletzung hatten“, so Cheftrainer Christian Hergenröther, der unter den Bedingungen mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden ist.

In den Testspielen gewannen die Sterne zweimal gegen das belgische Team Kangoeroes Basket Mechelen – einmal mit 82:79 nach Verlängerung und einmal mit 59:51. Gegen den Ligakonkurrenten BC Marburg gab es einen 64:49-Sieg und eine 84:86-Niederlage.

Was hat sich im Kader der Sterne getan?

Die Mannschaft hat sich mal wieder stark verändert. Mit Jasmine Thomas, Krystal Vaughn, Andrijana Cvitkovic, Harriet Nahwezhi-Bende, Tayler Mingo, Emmanuella Mayombo und Janne Pulk haben sieben Spielerinnen Keltern verlassen. Darunter auch wichtige Punktelieferantinnen. Auf der anderen Seite gilt es sieben Neuzugänge zu integrieren. Leah Scott (28/Powerforward), Lashann Higgs (26/Guard), Matea Tavic (29/Guard), Brittany Carter (28/Guard), Agnieszka Skobel (32/Shooting Guard) und Breanna Richardson (25/Center) kamen hinzu. Mit Linn Schüler (22/Guard) haben die Rutronik Stars zudem auch wieder eine deutsche Spielerin in ihren Reihen. Zuletzt war das in der Saison 2018/19 der Fall.

Schüler ist in Keltern keine Unbekannte. Die 22-Jährige ist ein Eigengewächs der Sterne und kehrt nach zwei Jahren, in denen sie für die Rheinland Lions, USC Heidelberg und die Royals Saarlouis spielte wieder zurück. "Sie hat die zwei Jahre gut genutzt und hat in der Vorbereitung einen guten Job gemacht", so Hergenröther. Einen Sonderstatus hat die deutsche 3x3-Nationalspielerin im Team aber nicht, betont der Sterne-Coach.

"Wir haben auch andere Spielerinnen, die Qualität haben. Es gibt keinen Superstar im Team, jeder muss für seine Einsatzzeiten kämpfen", erklärt Hergenröther.

Wird sich auch taktisch etwas ändern?

Ja. Da sich das Team stark verändert habe, werde sich auch die Spielweise der Sterne im Vergleich zum Vorjahr ändern, kündigt Trainer Hergenröther an. Aufgrund der Besetzung werde das Spiel nicht mehr so stark unter dem Korb stattfinden, sondern „ein bisschen mehr von der Dreier-Linie bestimmt werden“, so der Sterne-Trainer.

Streben die Sterne den nächsten Titel an?

Klar, als Titelverteidiger wolle man wieder oben mitspielen, sagt Trainer Hergenröther. Auch Teammanager Dirk Steidl will „in der deutschen Meisterschaft so weit wie möglich kommen“. Beide glauben, dass es in dieser Saison nicht einfach wird, den Titel zu verteidigen. „Das wird eine schwierigere Reise als im Vorjahr“, so Hergenröther.

Wer könnte diese Runde um die Meisterschaft mitspielen?

Neben sich selbst haben Hergenröther und Steidl Hannover und Herne auf dem Favoritenzettel. Aber auch den Aufsteiger Rheinland Lions sehen beide als Titelkandidaten. „Die Rheinland Lions haben einen starken Kader zusammengestellt“, so Hergenröther. „Die haben mit Abstand das größte Budget in der Liga. Teilweise haben sie Spielerinnen verpflichtet, die uns auch angeboten wurden und bei denen wir irgendwann aus den Verhandlungen ausgestiegen sind“, ergänzt Steidl.

Mit welchen Zielen geht Keltern den EuroCup an?

Nach einem Jahr Pause treten die Sterne auch wieder im EuroCup an. In Gruppe K treffen sie auf Zabiny Brno (Tschechien) und Castors Braine (Belgien). Der dritte Kontrahent wird am Donnerstag in der Qualifikation noch ermittelt. Es werden entweder die London Lions (England) oder CB Islas Canarias (Spanien). „Die Gruppe ist machbar“, findet Teammanager Steidl. Ziel sei es so weit wie möglich zu kommen. „Wir haben in jedem Spiel die Chance, um den Sieg zu kämpfen. Ich freue mich auf die Gruppe“, sagt Hergenröther. Das erste EuroCup-Spiel bestreiten die Sterne am 14. Oktober gegen den Qualifikanten.

Was ist vom Auftaktspiel beim BC Marburg zu erwarten?

"Das erste Saisonspiel ist immer eine Wundertüte", sagt Hergenröther.

„Zum ersten Mal geht es um Punkte, zum ersten Mal ist Nervosität mit dabei“, so der Sterne-Trainer weiter. Gegen Marburg haben die Sterne zwar schon zweimal in der Vorbereitung gespielt, dennoch ist Hergenröther davon überzeugt, dass beide Mannschaften sich im Bundesliga-Spiel anders präsentieren werden als in den beiden Testspielen.

Was müssen Zuschauer bei den Heimspielen der Sterne beachten?

Tickets gibt es online im Ticketshop der Rutronik Stars und vor Ort. Es gilt die 3-G-Regel, heißt wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf in die Speiterlinghalle. Zudem müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden. Alternativ kann man sich auch mit der luca-App einchecken. Laut Teammanager Dirk Steidl gilt in der Halle bis zum Sitzplatz Maskenpflicht. Sobald die Zuschauer ihren Platz erreicht haben, sei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes freiwillig. Die Bundesliga-Spiele werden wie gewohnt auch auf sporttotal.tv live übertragen.

Autor: Anna Wittmershaus (Pforzheimer Zeitung: 23.09.2021)

 

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe