Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco

MIT SORGEN NACH SAARLOUIS

Auch bei den Sternen machen sich die Strapazen der „Corona-Saison“ bemerkbar. So hatte Physiotherapeut Carsten Sefried seinen Weihnachtsurlaub unterbrechen müssen und verbrachte fast den ganzen Tag nach dem Wasserburg-Spiel in seiner Dietlinger Praxis. Seit Montag versucht er, die Sterne Spielerinnen fit zu machen für das heutige Spiel in Saarlouis sowie für das Viertelfinale im DBBL-Pokal am kommenden Sonntag bei den Rheinland-Lions.

In Saarlouis werden die Sterne auf jeden Fall neben der langzeitverletzten Harriet Bende Belobi-Nawezhi auch ohne Point-Guard Tayler Mingo auskommen müssen. Die zuletzt sehr stark aufspielende US-Amerikanerin hatte gegen Wasserburg einen Schlag auf ihr Knie bekommen. Ebenfalls stehen hinter den Einsätzen der Centerinnen Krystal Vaughn und Andrijana Cvitkovic größere Fragezeichen. Alle anderen Spielerinnen stehen Head-Coach Christian Hergenröther aktuell zur Verfügung. „Auch ohne die 3 Spielerinnen verfügen wir über ausreichend Möglichkeiten, das Spiel in Saarlouis zu gewinnen. Zumal Saarlouis ja derzeit auch nicht über ihren vollständigen Kader verfügen kann“ so Sterne Head-Coach Christian Hergenröther.

Saarlouis hat diese Woche auf die sportliche Talfahrt reagiert und sich von Head-Coach Marc Hahnemann getrennt. An der Seitenlinie fungiert nun mit Saulius Vadopalas ein alter Bekannter. „Dies macht unsere Aufgabe natürlich nicht einfacher“ so Hergenröther weiter, der natürlich weiß, dass Teams nach Trainerwechseln immer besonders motiviert sind. In den letzten Wochen haben die Saarländer ihren Kader bereits nachhaltig verändert. Und sich damit für den Abstiegskampf neu aufgestellt. Bereits nicht mehr im Kader sind Ela Micunovic, Johanna Prytz und die US-Amerikanerin Brayday Hodgins.

Besonders freuen sich die Sterne auf ein Wiedersehen mit Linn Schüler. Die ehemalige Spielerin der Sterne spielt seit dieser Saison für die Saarländer. Dort ruft sie Woche für Woche gute Statistiken auf und hat sich damit zu einer absoluten Stammspielerin in Saarlouis entwickelt.

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe