Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco

Sterne gewinnen gegen demotiviertes Herne-Team deutlich mit 70:47

Die Rutronik Stars Keltern haben das vierte Duell in dieser Saison gegen den Herner TV für sich entschieden. Am Samstag gewannen die Bundesliga-Basketballerinnen ihr Auswärtsspiel mühelos mit 70:47 (16:8, 21:16, 15:10, 18:13) und festigten damit die Tabellenführung.

Die Sterne verloren damit gegen Herne bisher nur eines der beiden Partien im EuroCup, beide Ligapartien wurden gewonnen – somit steht es im Saisonvergleich 3:1 für Keltern.

Vielleicht sieht man sich ja in den Play-offs wieder. In die werden die Sterne mit großer Wahrscheinlichkeit als Tabellenerster gehen. Fünf Partien stehen noch aus, wobei das Spiel gegen Wasserburg am 1. März daheim die schwerste Aufgabe sein wird. Ansonsten geht es noch gegen Osnabrück am kommenden Sonntag daheim, Hannover (auswärts), Halle (auswärts) und Saarlouis (daheim).

Dass die Partie in Herne so klar ausfiel, lag wohl daran, dass die Gastgeberinnen auf zwei ihrer Stammkräfte verzichten mussten. Dementsprechend war die Motivation. „Der Gegner machte nicht unbedingt den Eindruck, als hätte er richtig Lust, Basketball zu spielen“, meinte Sterne-Coach Christian Hergenröther.

Seinem Team war’s egal. Mit 16:8 im ersten Viertel legte man den Grundstein zum souveränen 16. Sieg im 17. Saisonspiel. In einem schnellen Spiel mit wenigen Fouls hatte Keltern jederzeit alles im Griff. Zur Halbzeit (37:24) waren die Fronten schon geklärt, die Sterne ließen im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen. Mit Ilze Jakobsone (12), Shequila Joseph (10), Harriet Belobi Nawezhi (10) und Jasmine Thomas (10) trafen sogar vier Spielerinnen zweistellig. Thomas bekam nach ihrer Augenverletzung erst am Samstagmorgen grünes Licht. Laut Hergenröther dauert es wohl noch bis zu zwei Wochen, bis die Amerikanerin wieder topfit ist. Mit seinem Team ist der Coach jedenfalls hochzufrieden: „Wir sind auf allen Positionen sehr gefährlich und deshalb schwer auszurechnen.“ So kann es weitergehen.

Sterne: Belobi Nawezhi 10, Brown 8, Cvitkovic 9, Deura 7, Jakobsone 12, Joseph 10, Mayombo 2, Seilund 2, Thomas 10, Vaughn

Autor: Dominique Jahn (Pforzheimer Zeitung: 10.02.2020)

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo felder textildruck
  • logo Ensinger Logo 2c rgb
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo kuecheundco
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe