Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech

Siegesserie der Rutronik Sterne reißt in Göttingen

Göttingen/Pforzheim. Es war alles andere als ein schöner Jahresabschluss für die Rutronik Stars Keltern. Im ersten Spiel der Bundesliga-Rückrunde kassierte der Tabellenführer die erste Niederlage in diesem Wettbewerb.

Mit 53:59 unterlagen die Sterne bei den Flippo Baskets BG 74 in Göttingen. „Das war kein gutes Spiel von uns, Göttingen hat verdient gewonnen“, sagte Kelterns Trainer Christian Hergenröther.

Nach einer anstrengenden Hinrunde mit Zusatzbelastung durch den EuroCup und Verletzungspech, waren die Sterne in Göttingen nicht in der Lage, Bestleistungen abzurufen. Das machte sich vor allem bei der Wurfquote von 28 Prozent bemerkbar. „Unsere Wurfquote war miserabel“, weiß auch Hergenröther, „aber insgesamt waren wir einfach ausgelaugt.“

Im ersten Viertel hatte Keltern noch mit 10:9 hauchdünn die Nase vorn. Der zweite Durchgang ging mit 15:12 dann aber an die Gastgeberinnen. Somit lagen die Rutronik Stars knapp mit 24:22 zurück. „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele offene Würfe von draußen nicht gemacht“, so Sterne-Coach Hergenröther.

Neue Hoffnung schöpfte Keltern im dritten Viertel, dass mit 21:12 gewonnen wurde. Mit einer 43:36-Führung ging es in den finalen Spielabschnitt. In diesem schaffte Göttingen, das den Sternen bereits im Hinspiel alles abverlangte und erst in der Verlängerung unterlag, aber die erneute Ergebniswende. Trotz der 53:59-Niederlage ist Keltern weiter Spitzenreiter der Bundesliga. Nun ist Weihnachtspause. Nun ist man in Keletern froh über ein paar freie Tage. Man wolle nun wieder zu Kräften kommen und gut erholt ins neue Jahr starten, so Hergenröther. Am 5. Januar geht es mit dem nächsten Pflichtspiel weiter. Dann steht das Viertelfinale im DBBL-Pokal an. In diesem empfangen die Sterne den Ligarivalen USC Freiburg.

Keltern: Anderson, Brown 2, Cvitkovic 8, Deura, Dinkins 13, Jakobsone 10, Joseph 7, Thomas 13

Autor: Anna Wittermshaus (Pforzheimer Zeitung: 23.12.2019)

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe