Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech

Sterne starten erfolgreich ins Jahr 2015

Mit etwas Verwunderung nahm man am späten Sonntag Abend in Keltern dann doch schon den Bericht der Rhein-Main Baskets II über das gerade vergangene Spiel zur Kenntnis.

Dort ist doch schon ein wenig viel Lamento zu lesen. Man könnte daraus folgern, dass die Sterne das Spiel nur aufgrund zahlreicher krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle so deutlich gewonnen hätten. Da hätten die Sterne in der Betrachtungsweise des Autors doch ein wenig mehr Respekt verdient.
 
Nach gutem Beginn (11:6) verloren die Sterne Mitte des ersten Viertels erstmals leicht ihre Linie. Dies nutzen die Baskets zunehmend und konnten durch zwei verwandelte Dreier in der Schlussphase des ersten Viertels zum 20:18 verkürzen. Zu Beginn des 2. Viertels nahmen die Sterne das Heft wieder in die Hand und spielten ihren gewohnten Tempo-Basketball. Mara Hjelle brachte die Sterne in der 15. Spielminute mit 4 Punkten in Folge mit 32:23 in Führung. Die Baskets konnten zu diesem Zeitpunkt durch Anna Schlaefke und Verena Bachler noch einmal die Sterne-Führung auf 7 Punkte reduzieren, doch der anschließende 8-0 Lauf brachte die erste Vorentscheidung in diesem Spiel (42-27). Ein lupenreiner Dreier von Ana-Maria Kammer sollte die letzte Aktion in der ersten Halbzeit sein. Mit einem 17 Punkte-Vorsprung (47:30) wurden sodann die Seiten gewechselt.
 
Sterne Coach Peter Kortmann überraschte nach dem Seitenwechsel das Publikum und brachte die erst 15-jährige Ayse Demirtas in die Startformation. Kurioserweise war auch sie es, die mit einer tollen 1-1 Aktion die ersten Sterne-Punkte in der zweiten Halbzeit erzielte. Am Ende des Spiels kam sie auf tolle 6 Punkte und fast 10 Minuten Spielzeit. Aufgrund des großen Vorsprungs und des sicheren Sieges ließen die Sterne die letzte Konzentration vermissen. Vor allem die Verteidigung der Distanzschützen war alles andere als gut.
 
Im letzten Viertel steigerten sich Lea Vatthauer & Co. wieder erheblich und gewannen das Schlussviertel auch wieder deutlich mit 23:13. Somit blieben die Sterne auch in ihrem 12. Saisonspiel ungeschlagen, am kommenden Sonntag steht dann das Auswärtsspiel in Weiterstadt auf dem Terminplan.
 
 
GSK – RMB II 90:67 (20:18, 27:12, 20:24 und 23:13)
 
Andrea Kohlhaas, Leonie Elbert (4), Ayse Demirtas (6), Lea Vatthauer (2), Ana-Maria Kammer (16), Nadja Prötzig (7), Melissa Zornig (21), Danielle Mauldin (16) und Mara Hjelle (18)

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe