Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech

Sterne reisen zum Spitzenspiel nach Bamberg

Am heutigen Freitag reisen die Sterne nach dem Abschlusstraining in der Dietlinger Speiterlinghalle nach Bamberg.

Dort treffen sie am Samstag um 15 Uhr im Spitzenspiel der 2. DBBL Süd auf den ebenfalls noch ungeschlagenen Erstliga-Absteiger DJK Brose Bamberg.

Erster gegen Zweiter ist immer ein Duell, dass die für den Sport so wichtige Spannung garantiert. Bamberg hält sich bisher bezüglich Ihrer Saison-Ambitionen charmant zurück, spricht von Konsolidierung und machen die Sterne zum „großen Favoriten“ auf den Erstliga-Aufstieg. Die Sterne wissen jedoch von der Stärke Bambergs und werden sich gewiss davon nicht blenden lassen.

Im derzeitigen Bamberger-Kader befinden sich gleich 7 Spielerinnen die in der letzten Saison bereits für Bamberg in der ersten Liga gespielt haben. Also ein eingespieltes Team und alles andere als unerfahren. Neu verpflichtet für diese Saison wurde US-Centerin Lyndi Thorman die bisher mit durchschnittlich 14,4 Punkten die Scorerliste der Bambergerinnen anführt. Die seit vielen Jahren für Bamberg spielende US-Amerikanerin Jessica Miller folgt Thorman zusammen mit der Estin Liisi Sokmann mit durchschnittlich je 13,1 Punkten.

Bei den Statistiken der bisherigen Spiele hat Bamberg in der Defense 11 Punkte weniger als die Sterne zugelassen. Die Sterne erzielten dagegen in der Offense 17 Punkte mehr als die samstäglichen Gastgeber. Am Spieltag wird es jedoch hauptsächlich darauf ankommen, welches Team die taktischen Vorgaben der Trainer besser umsetzen kann. Hier waren die Sterne beim letzten Spiel gegen Mainz auf einem guten Weg. Schön wäre es, wenn dieser in der Graf-Stauffenberg-Halle seine Fortsetzung finden würde.

Die Vorzeichen sind jedoch nicht die allerbesten. So musste Kathrin Gut, die Bambergerin in Kelterner Diensten, am Dienstag aus gesundheitlichen Gründen bereits nach Bamberg reisen. Deshalb konnte sie auch nicht am normalen Trainingsbetrieb in dieser Woche teilnehmen. Head-Coach Peter Kortmann hofft darauf, dass sie eventuell heute Abend doch noch zum Team zurückkehren wird. „Kathrin hat sich die ganze Zeit auf das Spiel in Ihrer Heimat gefreut. Es wäre schade, wenn sie nicht dabei sein könnte“ so der Coach. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter Centerin Danielle Mauldin. Sie hatte dieser Tage wieder Schmerzen an ihrem Sprunggelenk und musste deshalb pausieren. Jedoch geht man im Sterne-Lager davon aus, dass sie am Samstag spielen kann.

  • logo-sparkasse
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-swp
  • logo aok
  • logo-foeller
  • logo-spalding
  • logo felder textildruck
  • logo-ensinger
  • logo admedes2
  • logo rothaus
  • logo hotel residenz
  • logo hahn automobile
  • logo hoffmann sonnenschutz
  • logo maltech
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe