Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Dominanter Auftritt vor dem Endspurt: Rutronik Stars Keltern schlagen Chemnitz 92:59

Keltern. Wer Spannung suchte, war am frühen Sonntagabend in der Kelterner Speiterlinghalle fehl am Platz. Das Spiel der Basketball-Bundesliga zwischen den Sternen aus Keltern und den ChemCats aus Chemnitz nahm den erwartet einseitigen Verlauf.

Am Ende stand für die Korbjägerinnen des Tabellenvierten aus Keltern ein 92:59 (54:29)-Erfolg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war. Das Team scheint für die Zielgerade mit den letzten drei Spiele vor den Playoffs gerüstet.

Schlusslicht Chemnitz hatte aber vor der Partie zwei Rückschläge zu verkraften. Die Finnin Camilla Grönberg hatte sich unter der Woche im Training das Kreuzband gerissen, Topscorerin Maya Irene Hood fehlte beim Spiel in Keltern krank. „Chemnitz war angeschlagen, wir konnten gut rotieren“, war Sterne-Trainer Christian Hergenröther mit dem Auftritt seiner Mannschaft einverstanden, abgesehen von einem Hänger im dritten Viertel. Selbst Gäste-Trainerin Amanda Davidson war trotz der deutlichen Niederlage nicht unzufrieden: „Für uns war das okay.“

Bei Keltern hatte sich bis auf Emma Stach und Romina Ciappina alle angeschlagenen Spielerinnen rechtzeitig zurückgemeldet. So dominierten die Sterne, führten kurz vor Ende des zweiten Viertels erstmals mit 20 Punkten. Und nach der Pause überstand man die Schwächephase, weil nun auch Neuzugang Rebecca Tobin punktete und Linn Schüler einen Dreier versenkte.

Am Ende hatte Keltern fünf Spielerinnen mit zweistelliger Punktausbeute, an der Spitze wieder Kimberly Pierre-Louis und die starke Kristina Rakovic mit je 16 Zählern.

Und die Verteidigung arbeitete so gut, dass Chemnitz mehrmals den Ball verlor, weil das Team vor Ablauf der Spieluhr nicht zum Wurf kam. Die Gäste hatten mit Klara Brichakova (20) allerdings die Topscorerin der Partie in ihren Reihen.

Rutronik Stars Keltern: Thomas 12, Pierre-Louis 16, Deura 2, Pudlakova 9, Rakovic 16, Schüler 5, Markovic 12, Tudanca, Kvederaviciute 4, Kalu 10, Tobin 6

 

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe