LIGA-SPONSOREN
liga-birmoserliga-iceliga-moltenliga-dbbl2

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Knappe Niederlage für Rutronik Stars Keltern nach Basketball-Krimi

Miskolc/Keltern. Der erste von zwei Eurocup-Trips nach Ungarn hat den Rutronik Stars Keltern nicht den erhofften Sieg gebracht.

In einem Schlüsselspiel ums Weiterkommen mussten sich die Basketballerinnen von Trainer Christian Hergenröther am Mittwochabend Aluinvent DVTK Miskolc mit 78:81 (47:35) geschlagen geben. „Wir haben nicht so gut verteidigt, wie wir hätten verteidigen müssen, hatten zu viele Ballverluste und Unkonzentriertheiten“, sagte Hergenröther.

Läuft in der Gruppe ansonsten alles andere nach Plan, würde ein Sieg mit vier Punkten Unterschied im Rückspiel noch die Tür zum Achtelfinale öffnen. Bei der Eurocup-Premiere vor einem Jahr hatte Keltern die Gruppenphase überstanden und vor allem später als Finalist der Bundesliga-Play-offs und des Pokal-Wettbewerbs für positive Schlagzeilen gesorgt.

Im nordungarischen Miskolc fehlte dem Team vor gut 500 lautstarken Fans ein wenig Glück. Angesichts eines knappen Rückstands musste Keltern am Ende etwas riskieren: 16 Sekunden vor Schluss durfte die gegnerische Aufbauspielerin Monica Engelman an die Freiwurflinie und erhöhte von 79:78 auf 81:78. Nun gab Hergenröther seinem Team letzte Instruktionen. Ein Dreier wäre nötig gewesen, um eine Verlängerung zu erzwingen: Marina Markovic übernahm drei Sekunden vor Schluss die Verantwortung und scheiterte. Mailis Pokk holte sich zwar den vom Ring zurückprallenden Ball, doch dann war die Zeit auch schon abgelaufen.

Ein starkes zweites Viertel hatte Keltern auf Kurs gebracht. Doch der Vorsprung schmolz. Als der Gegner im Schlussviertel acht Punkte in Folge schaffte, wendete sich dann das Blatt: Mit verwandelten Freiwürfen sorgte die US-Amerikanerin Engelman fürs 64:62. Kurz darauf bat Hergenröther zur Auszeit. Ebenfalls von der Freiwurflinie bescherte Amber Orrange den Sternen die ersten Punkte des Viertels.

Weniger als eine Hand voll Zähler gaben letztlich den Ausschlag zugunsten des Gegners. Sterne-Manager Dirk Steidl sagte dennoch„Es ist noch alles drin.“ Warum war das Spiel aus seiner Sicht gekippt? „Wir haben ein bisschen Pech gehabt bei den Wurfentscheidungen und sind müde geworden.“

 

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Copyright © 2009-2016 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe